Rasen-Mähkante

Tipps zur Gestaltung der Rasen-Mähkante, eine Verlegeanleitung und Besonderheiten beim Einsatz von Mährobotern. Die Mähkante wird  Ihnen die Mäharbeiten erheblich erleichtern.

Wozu eine Rasen-Mähkante?

Mähkante fehltDie Mähkante trennt Rasenflächen von der Bepflanzung und ist gleichzeitig ein sauberer Abschluss. Ohne Mähkante kennen Sie sicher das Problem: Entlang von Mauern, um Bäume herum oder bei anderen Hindernissen kommen Sie mit dem Rasenmäher nicht ganz heran. Solche Streifen schneiden Sie von Hand nach und das kostet Zeit. Auf der Rasen-Mähkante fahren Sie mit dem Mäher bequem entlang und ersparen sich das lästige Nachschneiden der Ränder.

Beim Einsatz eines Rasenroboters geht es kaum ohne eine solche Mähkante von mindestens 15 cm Breite. Der Helfer würde sonst immer wieder in die Bepflanzung fahren.

Die Gestaltung

Naturstein-MähkanteIhrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, nicht einmal bei der Mähkante. Allerdings sollte sie nicht dominieren. Die Mähkante ist Mittel zum Zweck. Spezielle Mähkantensteine in Zehn bis Fünfzehn Zentimetern Breite verlegen Sie einfach auf Sand, besser noch auf Splitt in der Körnung 2-5 mm. Sand ist deshalb nicht zu empfehlen, weil sich Ameisen darunter sehr wohlfühlen und immer wieder Sand nach oben transportieren. Nach einigen Jahren sacken die Betonplatten ab.

Bei grobem Natursteinpflaster, 12x12cm geht das auch noch mit Splitt. Aber kleines Mosaikpflaster oder gar Natursteinplatten sind in der Regel in Mörtel mit einem tragfähigen Unterbau zu verlegen. Davon bin ich aber kein Freund, denn Reparaturen oder Korrekturen an der Mähkante sind dann ungleich aufwändiger.

Rasen-Mähkante verlegen

Die Ausführung

Nach dem Grobplanum haben Sie ja schon ungefähr die Fertighöhe des Rasens – und damit auch die der Mähkante. Bei späterem Fertigrasen und vier Zentimetern Plattenstärke heben Sie ca. sechs Zentimeter aus und verdichten den Streifen mit einem Handstampfer oder mit einem schweren Vorschlaghammer.

Dann verlegen Sie die Mähsteine auf 4 cm Splitt. Mähkante verlegen2Kontrollieren Sie mit einer geraden Latte die Höhen, damit keine Hügelpiste entsteht. Mit dem Gummihammer klopfen Sie die Mähsteine fest. Feinheiten können Sie noch regulieren, indem Sie die Mähsteine unterfüttern, also einfach mit dem Hammerstiel noch etwas Splitt unterstochern. Der Mähstein im oberen Bild ist an den Enden abgerundet und eignet sich so auch gut zum Verlegen von Kurven. Bei Fertigrasen ist der Mähstein jetzt zwei Zentimeter über dem Feinplanum, weil Sie ja noch die Rasensoden verlegen. Bei der Raseneinsaat ist die Oberkante des Rasens und des Mähsteins beinahe gleich. Deshalb heben Sie in dem Fall zwei Zentimeter tiefer, also acht Zentimeter aus.

Bei Verwendung von Rasenrobotern

Eine Mähkante ist beim Einsatz eines Rasenroboters obligatorisch. Allerdings reichen 10 cm Breite nicht aus. Der Mähroboter würde die Mähkante ständig überfahren und in „verbotenes Gelände“ eindringen, an Hindernissen anstoßen oder es bleiben ungemähte Randstreifen stehen.

Eine absolute Mindestbreite von 15cm ist Pflicht, wenns funktionieren soll, besser sind 20 cm Breite.

Ein Tipp aus der Praxis

Plattenweg als MähkanteVerlegen Sie die Mähkante 5 – 10 mm höher als das Rasenniveau. Im Laufe weniger Jahre „wandert“ der Rasen an den Rändern nach oben und bildet eine zwei oder mehr Zentimeter hohe Wulst. Das sieht später nicht nur unschön aus. Es kann auch beim Mähen hinderlich sein. Im schlimmsten Fall durchtrennt der Mähroboter dann das Begrenzungskabel.

In vielen Fällen ist auch ein einzeiliger Plattenweg anstelle der Rasen-Mähkante sinnvoll, z.B. in 40 oder 50 cm Breite. Er dient sowohl als Mähkante wie auch als Gehweg. Das kann spätere „Trampelpfade“ verhindern.

Viel Erfolg!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis:
Ihr Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Überprüfung. Kommentare mit Spam-Links werden nicht veröffentlicht.

Ihre Mailadresse ist nicht öffentlich sichtbar. Selbstverständlich werden Ihre Daten von mir nicht weitergegeben.

Haben Sie Fragen zum Artikel? Klicken Sie hier um diese zu stellen.

Fragen und Kommentare zu "Die Rasen-Mähkante"

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Hinweis:
    Ihr Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Überprüfung. Kommentare mit Spam-Links werden nicht veröffentlicht.

    Ihre Mailadresse ist nicht öffentlich sichtbar. Selbstverständlich werden Ihre Daten von mir nicht weitergegeben.