Der richtige Ort

Terrasse im GartenVermutlich werden 99 von 100 Terrassen unmittelbar am Haus – vorzugsweise angrenzend ans Wohnzimmer – gebaut. Das ist meist auch der richtige Ort für die Terrasse.

Aber wenn Sie schon etwas neues gestalten, dann befreien wir uns doch von den unsichtbaren Schranken, die wir uns immer wieder auferlegen. Lesen Sie hierzu auch den Beitrag „Die Gartenplanung„.

Vier gute Gründe für den richtigen Ort

Eine Terrasse muss nicht zwangsläufig direkt am Haus sein. Gute Kriterien sind z.B.:

  • der Abstand zur Nachbarterrasse. Ein wenig Intbehagliche Sitzeckeimsphäre darf es schon sein – zum Vorteil für beide.
  • die Besonnung. Sind Sie Sonnenanbeter oder suchen Sie eher den schattigen Platz unterm Baum?
  • Wind- oder Sichtschutz. Ein geschützter Platz für die Terrasse lässt sich oft eher im Abseits finden, als direkt am Haus.
  • Die Geländeneigung. Manchmal zwingt uns auch die Geländemodellierung bei Hanggärten zur Platzierung der Terrasse etwas entfernter vom Haus.
Die Terrasse als Mittelpunkt

So entstehen aus der Not oft außergewöhnliche Wohngarten-Ideen.

Teich statt Rasen

Sie dürfen durchaus auch mal darüber nachdenken, z.B. in einem kleinen Hausgarten auf den Rasen zu verzichten, zugunsten einer großen Terrasse. Sie soll das „Herz“ des Garten werden, der dominierende Mittelpunkt.

Wird sie geschickt umrahmt von harmonischer, schützender Bepflanzung, dann haben Sie eine grüne Oase zum Wohlfühlen geschaffen. Sie werden die Terrasse oft und gerne nutzen.

Garten und Terrasse wirken großzügig und Sie Sitzen dem Nachbarn nicht so sehr auf der Pelle.

Erfahren Sie Ihr Grundstück

Gartenlaube als Terrasse

Erfahren, erkunden Sie Ihr Grundstück vor, und immer wieder während der Planung. Nehmen Sie ruhig mal einen Stuhl und setzen sich auf die Baustelle. Dahin, wo Sie sich Ihre Terrasse vorstellen können. Dann merken Sie plötzlich, dass Sie nur die Morgensonne haben. Ist das gewollt – um so besser. Oder Sie fühlen sich einfach nicht so wohl an dem Ort. Manchmal kann man das gar nicht so recht begründen. Aber Ernst nehmen sollte man es schon, wenn die Seele nicht dahin will.

Klar, ein gewisses Vorstellungsvermögen, wie der Garten einmal aussehen wird, ist schon nötig.

…oder zwei Terrassen?

Vielleicht entscheiden Sie sich auch für zwei sehr unterschiedliche Terrassen. Eine kleine Ost-Terrasse am Haus bietet sich zum frühstücken an. Die große Hauptterrasse im Garten ist dann vielleicht teilweise durch einen Pavillon geschützt und lädt bei jeder Witterung zum Verweilen ein.

Und die Möbel? Schauen Sie mal bei Amazon. Hier der Link zu großer Auswahl.

Haben Sie Fragen zum Artikel? Klicken Sie hier um diese zu stellen.

Fragen und Kommentare zu "Terrasse - der richtige Ort"

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Hinweis:
    Ihr Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Überprüfung. Kommentare mit Spam-Links werden nicht veröffentlicht.

    Ihre Mailadresse ist nicht öffentlich sichtbar. Selbstverständlich werden Ihre Daten von mir nicht weitergegeben.