SitzeckeDie optimale Auswahl

Die richtige Auswahl, der richtige Strauch legt den Gartencharakter fest: Naturnah oder exotisch, heimelich oder repräsentativ. Hier entscheidet sich auch, wie pflegeintensiv Ihr Garten wird.

Der Gartenfreund und Pflanzenliebhaber wird seinen Garten selbst bepflanzen und er wird sich die Gehölze und Stauden selbst aussuchen. Der unbedarfte Laie dagegen wird einen Fachmann zu Rate ziehen oder sich den Garten gleich komplett aus einer Hand anlegen lassen.

Der Berater geht auf die Wünsche des Gartenbesitzers ein und macht Vorschläge. Natürlich wird der Stil des Planers zu sehen sein und das ist auch gut so. Aber letztlich soll sich der Nutzer im Garten wohlfühlen – und das entscheidet sich oft erst, wenn der Garten fertig ist. Deshalb ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Kunde und Berater so wichtig.

Die Bodenaufbereitung wird häufig unterschätzt. Schwere Tonböden, von Baumaschinen verdichtet, lassen Bäume, Gehölze und Stauden oft nur kümmern. Gesundes Wachstum setzt einen tiefgründigen, wasserdurchlässigen Boden voraus.

Nach einigen Jahren sind erste Sträucher auszulichten, die Bepflanzung zu verjüngen, hier und da etwas zu korrigieren. Lesen Sie hierzu meine Tipss „Sträucher richtig schneiden“.

Wählen Sie den richtigen Strauch bewusst aus:

Auswahl nach der Blütezeit

Die mit Abstand meisten Blütensträucher und Kleinbäume blühen im Frühjahr, zwischen März und Mai. Meist sind die Gärten dann mit Blüten übersäht. Aber im Winter, wenn wir uns über jede einzelne Blüte im Garten freuten, ist keine Blüte in Sicht. Das muss nicht sein!

Winterblüher

ZaubernussEs gibt eine ganze Reihe Winterblüher. Geschickt platziert, können wir sie auch vom warmen Wohnzimmer aus bewundern, zum Beispiel:

  • Winterblühende Zierkirsche (Prunus subhirtella…), 3-6m hoch, rosa Blüte, je nach Sorte im November/Februar
  • Zaubernuss (Hamamelis molis) 2-3 m hoch, gelb oder orange Blüte im Januar/Februar
  • Winterjasmin (Jasminum nudiflorum), stark überhängend, 1-2m hoch, gelb im Dezember bis Februar
  • Winterschneeball (Viburnum bodnantense), 2-3 m hoch, rosa im Dezember bis Februar
Sommerblüher

KletterrosenIm Sommer, wenn wir eigentlich die meiste Zeit im Garten verbringen können, ist die Blüte auch nicht sehr üppig. Aber auch im Sommer gibt es eine große Auswahl dankbarer Blütensträucher:

  • Strauchrosen, 2-4 m hoch, viele Farben von Juni bis November
  • Abelie (Abelia in Sorten): 1-3 m hoch, meist weiß bis rosa von Juni bis Oktober
  • Duftjasmin (Philadelphus coronarius): 2-3 m hoch, weiß von Juni bis Juli
  • Blumenhartriegel (Cornus kousa / Cornus florida): 2-3m hoch, Blütezeit von Juni bis Juli
  • Hortensien (Hydrangea in Sorten): 1-3m hoch, weiß und rosa von Juni bis September
  • Hibiskus (Hibiscus in Sorten): 2-3 m hoch, alle Farben von Juni bis September
  • Fingerstrauch (Potentilla fruticosa): gelb von Juni bis Oktober
  • Sommerflieder (Buddleja davidii): weiß/rosa/violett von Juli bis Oktober
Barbarazweige

Blütenzweige aus dem eigenen Garten sind doch am schönsten. Barbarazweige Anfang Dezember schneiden und am hellen Fenster bei 10-14°C, also nicht zu warm antreiben. Mehr dazu unter Gartenarbeiten im Winter.  Beispiele:

  • (Zier)- kirschen, Pflaumen, Schlehen
  • Frühjahrsblüher wie Forsythien, Zierjohannisbeere, Hollunder
  • Apfel
  • Ginster
  • Flieder
  • Weiden und Birken (bei Birken Achtung wegen der Pollen)

Auswahl nach Wuchsform und Zweck

In erster Linie müssen die Sträucher von Ihrer Wuchsform und ihren Eigenschaften in Ihren Garten passen, und sie sollten einen Zweck erfüllen:

Sichtschutz

GartenlaubeSichtschutz ist der häufigste Zweck, dem der richtige Strauch zu erfüllen hat. Hierfür eignen sich Sträucher und Koniferen ab einer Wuchshöhe von zwei Metern.Eine frei wachsende Sichtschutzbepflanzung braucht mindestens zwei Meter breite Pflanzstreifen, um sich halbwegs entfalten zu können.

In engen Reihenhausgärten reicht der Platz für eine gemischte Blütensträuche-Bepflanzung meist nicht aus. Dann kommt eine geschnittene Hecke in Frage. Aber das sollte nicht selbstverständlich sein. Für echte Gartenliebhaber lohnt sich die Überlegung, zugunsten der Natur auf den üblichen Rasen zu verzichten und stattdessen eine großzügige Sitzecke einzurichten. Kombiniert mit einer Gartenlaube und einer großzügigen Rahmenbepflanzung mit bunten Blütensträuchern, einem Schattenbaum und verschiedenen Stauden kann ein solcher Garten ein Eldorado für Gartenliebhaber sein. Für Insekten, Vögel und sonstige Kleintiere ist er es allemal!

Haben Sie Fragen zum Artikel? Klicken Sie hier um diese zu stellen.

Fragen und Kommentare zu "Der richtige Strauch"

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Hinweis:
    Ihr Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Überprüfung. Kommentare mit Spam-Links werden nicht veröffentlicht.

    Ihre Mailadresse ist nicht öffentlich sichtbar. Selbstverständlich werden Ihre Daten von mir nicht weitergegeben.