Kübelpflanzen sind Gehölze, meist aus subtropischen und gemäßigten Klimazonen, die unseren Gärten durch Ihre Blütenfülle einen mediterranen Flair geben. Da sie nicht frostbeständig sind, halten wir sie im Kübel auf Terrasse und Balkon. Im geräumigen Wintergarten können Sie ihre Pracht so richtig entfalten, wenn sie direkt ausgepflanzt sind. Aber das wird sicher die Ausnahme sein.

Auf großen Flächen sind es ideale Raumteiler. Auf Rollbrettern platziert, sind sie sehr flexibel zu positionieren. Über den Winter brauchen Sie jedoch einen geschützten, frostfreien Raum.

Heimische Kübelpflanzen

Es müssen nicht immer subtropische oder Mediterane Kübelpflanzen sein. Viele Kleinbäume und Sträucher eignen sich auch als Kübelpflanzen. Aber warum im Kübel, wenn sie doch im Freien überwintern und sich ausgepflanzt wesentlich besser entwickeln und pflegen lassen? Da gibt es verschiedene Beweggründe:

  • in beengten Höfen oder Dachterrassen, wo ein Auspflanzen nicht möglich ist
  • wenn heimische Gehölze auf der Terrasse stehen sollen oder
  • Schnell wachsende, dekorative Sträucher in mobilen Kübeln flexibel eingesetzt werden müssen.

Folgende Arten eignen sich gut als Kübelpflanzen*:

Stechpalme, Garten Azaleen, einige Bambusarten, Kirschlorbeer, Buchsbaum, Efeu, Fächerahorn, Hibiscus syriacus, Hortensien, diverse Kiefernarten.

* Bei immergrünen Gehölzen ist zu bedenken, dass sie auch im Winter Wasser verdunsten. Damit sie nicht vertrocknen, müssen sie während länger anhaltenden Frostperioden sporadisch zum „Auftauen“ in frostfreie Räume gebracht werden.

Kübelplanzen-SchnittKübelpflanzen – der richtige Rückschnitt

Kübelpflanzen sollen natürlich wachsen. Werden sie nicht zurück geschnitten, verlieren sie meist ihren kompakten Wuchs. Bei fast allen Arten können Sie mit dem richtigen Rückschnitt den Wuchs beeinflussen. Enzianstrauch, Sommerjasmin, Fuchsien, Margeriten, Bougainvillea usw. werden im Herbst beim einräumen ins Winterquartier nur leicht eingekürzt, wenn nicht genügend Platz im Winterquartier ist. Besser ist der Rücknitt im Frühjahr, weil die Pflanze ihre Schnittwunden während der Wachstumszeit schneller verschließen kann. Mehr erfahren

Kübelpflanzen-WinterKübelpflanzen richtig überwintern

Kübelpflanzen wollen hell und kühl überwintern. Ideal sind für mediterrane Pflanzen Überwinterungstemperaturen um 5-8°C. Die Wohnungen sind im Allgemeinen zu warm, die Keller zu dunkel. Im kühlen Wintergarten stehen sie Ideal – noch besser beim Gärtner. Bei niedrigen Temperaturen und wenig Licht im Winter, brauchen die Kübelpflanzen sehr wenig Wasser und keine Nährstoffe. Leider gibt es nicht viele Gärtnereien, die eine Überwinterung von Kübelpflanzen anbieten. Aber wer die Möglichkeit hat, kann sich selbst eine “Winterpension” für seine Kübelpflanzen bauen. Mehr erfahren

Kübelpflanzen umtopfenKübelpflanzen umtopfen

Im ersten Jahr nach dem Kauf sind die Pflanzen sehr wüchsig und sehen toll aus: Kompakter Wuchs, gesunde Farbe, volle Blüte. Nach 1-2 Jahren wird der Topf zu klein und Sie müssen Umtopfen. Ist das überhaupt notwendig? Wann ist die beste Zeit? Welches Substrat? Wie groß muss der Topf sein? Im Frühjahr ist zweifelsfrei die günstigste Zeit, Pflanzen um zu topfen. Die Pflanzen wurzeln dann am schnellsten in die frische Erde ein. Im Winterquartier ruhen die Pflanzen. Mehr erfahren

Haben Sie Fragen zum Artikel? Klicken Sie hier um diese zu stellen.

Fragen und Kommentare zu "Kübelpflanzen"

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Hinweis:
    Ihr Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Überprüfung. Kommentare mit Spam-Links werden nicht veröffentlicht.

    Ihre Mailadresse ist nicht öffentlich sichtbar. Selbstverständlich werden Ihre Daten von mir nicht weitergegeben.